Systemische Organisationsaufstellung

Gruppen- und Einzelarbeit

Die systemische Organisationsaufstellung ermöglicht auf eine phänomenologische Weise einen Einblick in die unbewusste Wirkungsweise von Systemen zu bekommen. Ob in der Herkunftsfamilie oder im beruflichen Kontext, in jedem System geht es um den richtigen Platz und die richtige Ordnung. Wird dieser Aspekt missachtet, kommt es unweigerlich zu Spannungen und Verstrickungen im System. Sie kosten Zeit, Geld und Gesundheit.

Die Aufstellungsarbeit offenbart Blockaden und erzielt in kurzer Zeit Erkenntnisfortschritte. Unbewusste Wirkungsweisen des Systems werden sichtbar und erlebbar. Komplexe Dynamiken in Teams/Unternehmen können transparent und neue Lösungsansätze und Handlungsalternativen möglich werden. Für die Etablierung erfolgreicher Veränderungsprozesse, ist eine systemische Betrachtungsweise in Einrichtungen und Unternehmen unerlässlich.

 

 “Das Bewusste ist klug,
das Unbewusste weise”
    MILTON H. ERICKSON